Beratung

Parkettprofi Kundenservice

Standorte

In Ihrer Nähe

Parkettprofi
Beratung

Parkettprofi Kundenservice

Standorte

In Ihrer Nähe

Mit der richtigen Reinigung und Pflege strahlt Ihr Parkett ein Leben lang. Wenn doch mal Kratzer im Holz sind, kann ein Parkettboden mehrfach renoviert werden. Je nach Ausmaß der Beschädigung genügt oft ein partieller Abschliff. Zum Schutz der Oberfläche tragen auch Möbelgleiter aus Filz bei.

Auf die richtige Pflege kommt es an

Grundsätzlich ist ein Parkettboden pflegeleicht. Wer den Schmutz immer sofort von der Holzoberfläche fegt, vermeidet tiefere Kratzer und Macken. Meist ist dafür ein einfacher Besen oder ein gut ausgewrungener Wischmopp ausreichend. Ebenso hilfreich ist ein Staubsauger mit entsprechendem Parkettaufsatz. Grober Dreck lässt sich am besten mit einem nebelfeuchten Reinigungstuch entfernen.

Das Parkett sollte nicht zu nass behandelt werden, sonst kann das Holz aufquellen und im Bereich der Stöße aufkanten. Fachleuchte raten außerdem zum Anreichern des Wischwassers mit einem Pflegemittel, das speziell auf die Oberflächenveredelung des Parketts abgestimmt ist. Welche Pflege- und Reinigungsmittel geeignet sind, erfahren Sie von Ihrem Parkettprofi vor Ort.


Frische Optik durch Renovierung

Im Gegensatz zu Teppich oder Laminat, auf denen sich Flecken oder Macken nicht einfach ausbessern lassen, kann Parkett vom Fachmann mehrmals renoviert und mit neuem Glanz versehen werden. So muss nicht gleich der gesamte Bodenbelag ausgetauscht werden. Wichtig ist, dass größere Beschädigungen des Parkettbodens umgehend beseitigt werden. Andernfalls kann Feuchtigkeit von herunterfallenden Getränken oder Blumengießwasser durch tiefere Kratzer in das Holz eindringen und es nachhaltig beschädigen.

Passiert bei geöltem Parkett ein Missgeschick, genügt oft ein partielles Abschleifen. Ist der Boden mit Lack versiegelt oder ist die gesamte Oberfläche stumpf und in die Jahre gekommen, sorgt ein Abschleifen und erneutes Versiegeln für eine Verjüngungskur. 

 

Robuste Nutzschicht

Dank ihrer großen Nutzschicht lassen sich Parkettböden auf diese Weise mehrfach renovieren und übertreffen von ihrer Haltbarkeit andere Fußbodenbeläge um Längen. Meist ist die Deckschicht sogar noch so stark, dass Kratzer oder Dellen dem Holz darunter gar nichts anhaben können. Wer sich an die Reinigungs- und Pflegeanweisungen seines Parkettprofis hält, kann die Lebenserwartung seines Holzfußbodens sogar um das bis zu Fünffache verlängern.

 

 

Möbelgleiter schützen die Parkettoberfläche

Der größte Verursacher von Schrammen sind Möbel, die mit ihren Ecken und Kanten auf dem Parkett Gebrauchsspuren hinterlassen. Wirkungsvoll sind sogenannte Möbelgleiter, die nicht nur den Bodenbelag, sondern auch die Ohren schonen. Sie verhindern die unangenehmen Geräusche, wenn die Möbelstücke auf dem Boden entlang schrammen. Filzgleiter beispielsweise, die exakt auf das Mobiliar zugeschnitten sind, dämpfen den Bodenkontakt und schonen die Parkettoberfläche. Abgenutzte Filzgleiter sollten regelmäßig ausgewechselt werden, damit der Bodenbelag nicht doch noch beschädigt wird. Schützen Sie, was Sie lieben – auch Ihren Parkettboden!


Alle Informationen zur richtigen Pflege und Reinigung erhalten Sie beim Parkettprofi in Ihrer Nähe Parkettprofi Suche und in unserem Pflegemittelshop.

Parkettprofi

Germany

Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Auswahl des Landes auf die Webseite unserer jeweiligen Gesellschaften vor Ort geführt werden.Dem Impressum der jeweiligen Zielseite können Sie den zuständigen Ansprechpartner entnehmen.