Bitte wählen Sie Ihr Land und die gewünschte Sprache aus

 
Facebook Page
Award-Logo
 

So bleibt die Oberfläche schön

Ein edler Parkettboden verleiht der Küche einen wohnlichenCharakter.

Ein edler Parkettboden verleiht der Küche einen wohnlichen
Charakter.

 

 

Robuste Holzböden können offenen Küchen ein besonderes Ambiente verleihen

Die neue Lust auf Offenheit prägt die aktuellen Einrichtungstrends: Vorbei sind die Zeiten, als etwa die Küche ein reiner Funktionsraum war. Heute wird so geplant, dass der Wohn- und Kochbereich fließend ineinander übergehen, die
großzügig geschnittene Wohnküche erlebt ihre Renaissance. Damit stiegen aber auch die Ansprüche an die Einrichtung, betont Johannes Neisinger vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de: "Möbel, Leuchten und Farben sollen
einen wohnlichen Charakter haben, bei der Einrichtung wird mehr Wert auf die Details gelegt." Das gilt für Schränke und den Essbereich ebenso wie für den Boden. Edle Holzbeläge vermitteln eine warme Atmosphäre und schaffen nahtlose Übergänge von der Küche bis zur gemütlichen Sofa-Ecke.

Holzfußböden durch die richtige Oberflächenbehandlung schützen

Echtes Parkett rund um den Herd - ist das nicht viel zu empfindlich? Diese Frage wird sich so mancher Hausbesitzer und Modernisierer stellen. Dabei sei Holz widerstandsfähig und langlebig genug, um alle Belastungen in der Küche zu meistern, sagt Parkettexperte Klaus Stolzenberger. "Voraussetzung dafür ist die richtige Oberflächenbehandlung des Holzes. Sehr widerstandsfähige Lacke oder Öl-Wachs-Kombinationen auf 2-Komponenten-Basis verleihen dem
Parkett die nötige Robustheit." Daher sollte die Oberfläche direkt nach der Verlegung mit geeigneten Materialien geschützt werden. So sorgt beispielsweise "Magic Oil 2K" von Pallmann für eine atmungsaktive Oberfläche, die noch dazu gleichmäßig matt und samtartig erscheint.

Tipps zur Pflege

Ebenso wichtig wie die Erstbehandlung ist die regelmäßige Pflege. Selbst der schönste Boden zeigt mit der Zeit Gebrauchsspuren. Worauf zu achten ist und wie sich Parkett einfach und schonend reinigen lässt, wird auf www.rgz24.de/KuecheParkett erläutert. "Empfehlenswert ist in jedem Fall eine geklebte Verlegung des Parkettbodens durch einen Profi. So lässt sich etwa bei einer nötigen Renovierung der Belag einfach abschleifen", rät Klaus Stolzenberger. Einen Parkettprofi vor Ort findet man unter www.parkettprofi.de.

Hochwertige Hölzer auswählen

Herunterfallende Krümel und Gewürze, Feuchtigkeit und viele Schritte: Der Boden in der Küche wird stark beansprucht. Wer sich für einen Holzbelag entscheidet, sollte daher auf hochwertige Qualitäten achten, so Klaus Stolzenberger vom Parkettspezialisten Pallmann: "Hartes und dunkles Holz, die klassische Eiche oder auch bestimmte Exotenhölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft, sind gut geeignet." So fällt nicht jeder Fleck auf und der Boden hält den Belastungen stand. Quellempfindliche Holzarten wie Ahorn oder Buche sollten dagegen nicht in Küchen verlegt werden.