Bitte wählen Sie Ihr Land und die gewünschte Sprache aus

 
Facebook Page
Award-Logo
 
 

Neuer Auftritt für Parkett

Durch verschiedene Farbbeizen kann man dem Parkett eine individuelle Note verleihen – von Weiß über Rot bis hin zu Schwarzbraun. Den individuellen Wünschen bei der Renovierung oder Neuverlegung sind somit keine Grenzen gesetzt.

Das Parkettholz ist von Natur aus farbig und gibt dem Boden eine besondere Aura. Je nach Geschmack kann man die natürliche Farbe des Parketts mit einer Beize beeinflussen. Zum Beispiel sind hier grelle, knallige Farben wie Rot oder Gelb möglich. Das helle Holz kann man mit ruhigeren, dunklen Tönen abdunkeln. Ein großflächiges Einfärben von Holzfußböden geschieht mit Hilfe von speziellen Beizen, wie zum Beispiel der wasserbasierenden Parkettbeize Pall-X Color der Marke Pallmann. Durch zehn verschiedene Standardfarben – egal ob bunt, grau oder tiefes braun – bekommt der Boden einen individuellen Touch oder wird problemlos umgestaltet. Auf Anfrage gibt es auch Sonderfarben.

Pall-X Color eignet sich für Eiche, Esche, Buche, Ahorn, Fichte und Tanne. Im Vergleich zu einer farbigen Lackierung ist die Beize transparent und überdeckt die Holzmaserung nicht. Somit bleibt der farbliche Charakter erhalten. Nachdem die Beize aufgetragen worden ist muss die Parkettoberfläche circa zwölf Stunden trocknen. Danach wird sie mit einer Überlackierung, beispielsweise Pall-X Nano oder Pall-X 98 versiegelt.

Im Zuge einer Renovierung spart eine Farbbeize den kostspieligen Austausch des Bodenbelags. So wirkt der Raum mit dem hellen Parkettboden anders, wenn er mit einer schwarzbraunen oder einer tiefblauen Farbe gebeizt wird. Als Alternative zu tropischen Hölzern schont das Einfärben aber auch bei einer Neuverlegung den Geldbeutel. „Schlechtere“ oder sehr unruhige Sortierungen können zudem für ein einheitliches Gesamtbild angeglichen werden.