Bitte wählen Sie Ihr Land und die gewünschte Sprache aus

 
Facebook Page
Award-Logo
 

Damit es schön bleibt

 

 

 

Parkett ist zeitlos beliebt - und mit einer Versiegelung besonders pflegeleicht

Es gibt Trends, die bleiben immer aktuell: Ein Parkettboden etwa ist zeitlos schön und vereint die verschiedensten Vorteile in sich - der natürliche Holzbelag gilt als elegant, gemütlich und langlebig. "Von der Entscheidung für ein hochwertiges Material profitiert ein Bauherr über viele Jahre - vorausgesetzt, es wird etwas Zeit in die Pflege investiert", erklärt Fachjournalist Martin Schmidt von Ratgeberzentrale.de. Denn zu den Eigenschaften des Holzes gehöre es auch, dass der Gebrauch durchaus seine Spuren hinterlassen könne. Von hochhackigen Damenschuhen bis zu spielenden Kindern hat Parkett buchstäblich einiges einzustecken. Eine Versiegelung kann den Boden dauerhaft schützen.

Tadellose Optik, dauerhafter Schutz

Das tadellose Erscheinungsbild des Holzbodens so lange wie möglich erhalten: Bei der Verlegung oder der Aufbereitung des Parketts sollte man bereits gut informieren, welche Möglichkeiten für das Versiegeln es gibt. Fachhandwerker bevorzugen meist Systeme auf zweikomponentiger Basis, da sie eine hohe Widerstandskraft aufweisen und den Wert des Parketts erhalten. Neben der Schutzfunktion ist aber auch die Optik entscheidend: Die wasserbasierte Versiegelung "Pall-X 98 Gold" von Pallmann beispielsweise verleiht Böden je nach Geschmack einen wertigen matten, halbmatten oder glänzenden Look. Zugleich ist die Oberfläche vor mechanischen und chemischen Beanspruchungen geschützt. Die Versiegelungsschicht macht zudem die Reinigung und die regelmäßige Pflege ganz einfach.

Verarbeitung durch den Parkettprofi

Verarbeitet wird die Versiegelung, ob bei Neuverlegung oder Aufbereitung, im Übrigen stets von qualifizierten Fachbetrieben, unter www.parkettprofi.de gibt es Adressen in der Nähe. Auch die Wohngesundheit kommt dabei nicht zu kurz: Moderne Zwei-Komponenten-Versiegelungen sind zertifiziert mit EMICODE EC1R PLUS, haben einen VOC-Gehalt von unter fünf Prozent, sind geruchsneutral und umweltverträglich. Ein weiterer Vorteil für den Parkettbesitzer: Das Material trocknet schnell durch, sodass der Boden bald wieder genutzt werden kann.

Auch an dem qualitativ hochwertigsten Parkett gehen Jahre der Nutzung nicht spurlos vorbei. Eine professionelle Aufbereitung durch den Fachbetrieb kann in diesem Fall das Holz neu erstrahlen lassen. Zugleich ist dies die beste Gelegenheit, den Boden fachkundig versiegeln und somit für die nächsten Jahre wieder rundum schützen zu lassen. Wasserbasierende Zwei-Komponenten-Parkettversiegelungen wie etwa "Pall-X 98 Gold" von Pallmann eignen sich besonders gut für sehr stark beanspruchte Parkettböden. Mehr Tipps gibt es unter www.parkettprofi.de.